home contact about
Arbeiten SPUREN

Was *ch mir wünsche
dass sich in diesem Bühnenbild etwas bewegt
lebendig zeigt
hierhin rennst du und dorthin
ich beatme dein Mund zu mein Mund zu
um eine klitzekleine Lebensregung zu sehen
einen Laut zu hören
dirdy, dirdy singt der kleine Vogel fröhlich

eine Gegenstimme gerichtet gegen das Eingerichtetsein
natürlich eskaliert hier ein Missverständnis
ein Mund auf dem viel zu vieler anderer
die Berührungen, die Zuckungen, die du auslöst
wir können dich verdammt nochmal sehen
und von seinem schönen Körper, das Knie

dein Engagement in allen Ehren, deine Hingabe
( mag sie über einen Selbstzweck hinaus weisen )
aber mal ehrlich, du willst doch bloß ficken, du kleine Nutte
dimasz

nach einem Gedicht von Thomas Brasch